Beschreibung Freemax Westernsattel

Der Freemax-Westernsattel passt sich dem Pferderücken an, er stört nicht in der Bewegung und ist leichter als ein Baumsattel. Das Reitergewicht wird auf eine große Fläche verteilt, der Reiter sitzt nahe am Pferd und die Pferde gehen entspannt.
Den Freemax-Westernsattel kann man genau aufs Pferd anpassen, denn die Fork bestimmt die Kammerweite des Sattels und ist austauschbar. Sie ist aus Holz und muss in der Höhe, Breite und Winkelung dem Pferd passen.
Es gibt 7 verschiedene austauschbare Forks für den Freemax. Um die passende Forkgröße/Kammerweite zu ermitteln, gibt es ein Widerristmaß. Dieses eignet sich auch gut zur Kontrolle, um die Passform des Sattels immer wieder zu kontrollieren.
Wie man auf den Bildern erkennen kann, passt er sich nach einer Einreitzeit dem Pferd an, ohne instabil zu sein.

Sattelaufbau: Der Freemax hat keinen Sattelbaum. Seine Basis besteht aus einem speziellen Spritzschaum, der dem Sattel die nötige Stabilität gibt und sich dem Pferderücken optimal anpasst.
Sattelform: Die komplette Auflagefläche passt sich dem Pferderücken an. Dabei verändert der Sattel seine Form, bleibt aber in sich flexibel und behält auch in der Bewegung seine große Auflagefläche. Aus diesem Grund, ist die Lagerung des Sattels auch sehr wichtig.

Sattelmaße:
Round-Skirt: Sattellänge ca. 65 cm
Short: Sattellänge ca. 61 cm

Der Sitz: Der Sitz wird traditionell aus mehreren Schichten Leder aufwendig aufgebaut. Die Neoprenpolsterung sorgt für zusätzlichen Komfort. Verfügbare Sitzgrößen: 15", 16", 17" Inch. Die Modelle aus Rindsleder haben einen rutschfesten Sitz aus "Rauhleder".

Sattelunterlage: Wie bei allen baumlosen Sätteln ist die richtige Sattelunterlage wichtig. Es sollte ein Sandwichpad mit Wirbelsäulenfreiheit benutzt werden. Das Pad sollte von unten mit Filz befüllbar sein, damit der Mittelsteg nach oben kommt. Das Pad sollte anatomisch geformt sein, damit kein Druck auf den Widerrist entsteht. Pads mit 2  Taschen pro Seite, ermöglichen eine optimale Anpassung des Sattels, ohne das der Reiter breit sitzt. Unter dem Freemax hat sich z. B. das Grandeur Western Physio Pad mit 4 Taschen bewährt.

Lagerung: Da sich der Freemax dem Pferderücken anpasst, ist die richtige Lagerung des Sattels wichtig, denn er liegt ja mehr Stunden auf dem Sattelhalter als auf dem Pferd. Der Sattel sollte bei der Lagerung ganzflächig aufliegen, vergleichbar mit der Lage auf dem Pferderücken. Da gibt es verschiedene, auch einfache Möglichkeiten. Sprechen Sie uns einfach an.